K O L P I N G - M U S I K T H E A T E R Schwäbisch Gmünd

D a r s t e l l e r

Claus Biechele (Henry Higgins) wurde 1975 in Mutlangen geboren und kam schon sehr früh zur Musik. So erlernte er schon in frühen Jahren das Geige spielen und war in einigen Bandprojekten als Frontmann zu sehen. Nach seinem Abitur studierte er zunächst Pharmazie und erhielt nebenher einen Plattenvertrag bei TSL Records und hat eine Solo CD aufgenommen, bei der er zum Teil die Songs und Texte selber schrieb.
Während des Studiums war Claus Biechele als eines der erfolgreichsten Männermodels unterwegs und erhielt einen Exclusiv-Vertrag als Hugo-Boss Model.
2 Jahre Pause in der Kunst dienten ihm eine Karriere als Profisportler einzuschlagen.
Die Liebe zur Bühne blieb und so studierte Claus Biechele anschließend klassisches Schauspiel in Stuttgart und Berlin. Zu seinem Repertoire gehören u.a. die Rollen des Andri in Max Frischs Andorra oder des Jago in Shakespears Othello.
Ebenso war Claus schon in diversen Musicals zu sehen, wie z.B. Annie get your gun, Lucky Stiff und Kiss me Kate.
2008 gehörte Claus der Weltpremieren Cast am Theater des Westens in Berlin an, wo das Musical „Der Schuh des Manitu“ mit Claus in den Rollen „Ranger“ und „Santa Maria“ Weltpremiere feierte. Im Jahre 2010 wurde Claus zur Erstbesetzung „Ranger“ und zu einem der erfolgreichsten Musicaldarsteller Deutschlands.
Neben berühmten Größen wie Bully Herbig stand Claus auch schon mit sehr viel bekannten Schauspielern wie z.B. Jürgen Vogel oder Tanja Lahnstein etc vor der Kamera.
Er spielte in sehr vielen Filmen (SAT 1, ZDF, ARD) und TV-Serien (Verbotene Liebe) mit und wurde bei renomierten Filmfestspielen nominiert.
Zusätzlich produziert, moderiert und singt Claus bei etlichen Musical Galas deutschlandweit. So wie es die Zeit zulässt unterrichtet Claus in Berlin und Stuttgart Schauspiel.
Wir freuen uns darauf , Claus Biechele bei‘ My Fair Lady‘ als Prof. Higgins zu erleben.


Verena Raab (Eliza Doolittle) nach ihrer Ausbildung zur Erzieherin und dem Studium der Sonderpädagogik erhielt Verena ein Stipendium der Joop van den Ende Academy in Hamburg und machte dort ihren Abschluss zur staatlich anerkannten Musicaldarstellerin. Bereits während der Ausbildung wurde sie für verschiedene Konzerte, Galas und Benefizveranstaltungen engagiert, und wirkte als Solistin in „Gangsters“
und „Come Fly With Me“ sowie als Ensemble-
darstellerin im Rahmen des Maury Yeston Abends „Is Someone Out There“ und „Der Mann Von La Mancha“ auf Kampnagel in Hamburg mit. In ihrem letzten Ausbildungsjahr wurde sie bereits für „Dirty Dancing“ in Hamburg engagiert, in welchem sie unter anderem die Rolle der Baby Houseman und den Part der Gesangssolistin übernahm. Anschließend war sie in verschiedensten Musicalproduktionen zu sehen, unter anderem als Cleo und Rosi in „Ich Will Spass“ in Essen, als Soulgirl in „Der Kleine Horrorladen“ in Aachen, als Lorraine in „Dracula“ in Ettlingen, sowie als Liz Pommeroy in „Vom Geist der Weihnacht“ in Köln. Danach zog es sie ins südtirolerische Bozen für den Musicalklassiker „Hair“. Zuletzt spielte sie erneut Baby und Lisa Houseman in „Dirty Dancing“, dem Original Live On Stage in Oberhausen und fungierte zusätzlich 2009 sowie 2012 als Gesangssolistin im Konzert „Mörder Auf Dem Maskenball“ in der Laizhalle in Hamburg.
Dieses Jahr wird Sie die Rolle der ‚Eliza‘ beim Kolping-Musiktheater übernehmen.


Michael Schaumann (Oberst Pickering) wurde in Schwäbisch Gmünd geboren. Schon in früher Jugend zog es ihn unter dem Schauspieler und Regisseur Alfred Peter Wolf auf „die Bretter, die die Welt bedeuten“. Als Charakterdarsteller hat Michael Schaumann in zahlreichen Inszenierungen mitgewirkt - vom Boulevardklassiker bis hin zur Tragödie.
Seine Gesangsstimme entwickelte Michael Schaumann bei Joanna Limanska (Nürnberg) und Hermann Durner (Neresheim). Michael Schaumann kombiniert das Schauspiel mit seiner Tenorstimme als Darsteller in Opern-, Operetten- und Musicalproduktionen. Zu seinem Repertoire gehören Rollen wie „Oscar Lindquist" (Sweet Charity), „Bobby Child“(Crazy For You), Chauvelin (The Scarlet Pimpernel), „Jerry/Daphne“ (Manche mögens heiß), „Leopold“ (Im Weißen Rössl), „Bill Calhoun“ (Kiss me, Kate!), „Camille de Rosillon“ (Die Lustige Witwe), „Alfred Ill“ (Der Besuch der alten Dame), „Emanuel Striese“ (Der Raub der Sabinerinnen) u.v.a.
Auch kirchenmusikalische Engagements und Konzerte - sowohl im klassischen Fach als auch im Bereich der Unterhaltungsmusik - zählen zu seinem künstlerischen Wirken. Als Sänger und Euphoniumbläser war Michael Schaumann von 1994 bis 2005 Mitglied des Swing-Ensembles „al dente - Musik mit Biss“.
Als Regisseur ist Michael Schaumann seit 2005 für die Produktionen des Kolping-Musiktheaters Schwäbisch Gmünd tätig. Er inszenierte die Operette „Die Fledermaus“ (2005) sowie die Musicals „Annie Get Your Gun“ (2006), „Anything Goes“ (2007), „Kiss me, Kate!“ (2008), „Manche mögens heiß“ (2009), „Crazy For You“ (2010)
„The Scarlet Pimpernel“ (2011) sowie "Sweet Charity" (2012).

Wolfgang Krautwig (Alfred P. Doolittle) Wurde in Bremen als Bühnentänzer ausgebildet und bestand seine Abschlußprüfung in Hamburg mit Erfolg als Bühnentänzer.
Er durchlief alle Stationen vom Gruppentänzer bis zu Solotänzer, Trainingsleiter, Choreograph und Ballettmeister. In seiner Tänzerzeit hatte er über 60 Ballettabende getanzt. Nach seiner Tätigkeit als Ballettchef in Coburg, wechselte er in's Schauspiel über. Er entwickelte sich im laufe der
Jahre zu einem passablen Operettenkomiker und nahm noch mit 48 Jahren intensiv Gesangsuntericht. Er spielte unzählige Rollen in Operetten und Musicals. Um nur einige zu nennen ,Graf von Luxemburg (F.Lehar ) Fürst Basil Basilowitsch, Wiener Blut (J.Strauss), Graf Ibsheim ."Im weißenRößel" den schönen Sigismund / Wilhelm Gieseke, Panneke in Frau Luna, Obereunuch in "Land des Lächelns" . Auch in der Oper sang er den Baculus und Pankratius "Im Wildschütz", A.Lorzing "No,no Nanet" ."Anny get your Gun", "Anatevka", "Kiss me Kate" und My fair Lady" und viele mehr. Er war an verschiedenen Theater engagiert in Bremen, Nürnberg, Lübeck, Wiesbaden, Hagen ,Osnabrück, St.Gallen, Wien ,Charleroi, Coburg und Darmstadt. Er gründete auch 1994 die Coburger Sommeroperette.
Seit siebzehn Jahren ist er freiberuflich tätg . Am Hansatheater in Berlin spielte er neben Brigitte Mira in dem Stück ."Die Bettelkönigin von Moabit"
Er inszenierte und spielte die Hauptrolle in dem Stück "Der Wind in den Zweigen des Sassafras" von Obalia.
Er freut sich nun seine Lieblingsrolle, Doolittle, in Schwäbisch-Gmünd zu spielen.

Simon Ihlenfeldt (Freddy Eynsford-Hill) ist 22 Jahre alt und studiert Medieninformatik an der Hochschule der Medien Stuttgart. 2007 begann er sich durch die Musical-Kids für Gesang und Schauspiel zu interessieren. Seitdem ist er fester Bestandteil verschiedener Gesangsensembles und war bei den Musical-Kids als „Quentin“ in „Däumelina“, als Löwe in „Der Zauberer von Oz“ und als “Peter Pan” zu sehen. Beim Kolping-Musiktheater haben wir ihn 2011 in der Rolle des “Armand St. Just” in “The Scarlet Pimpernel” gesehen, 2012 bei ‚Sweet Charity‘ als 1. Jünger von Daddy Brubeck. Bei ‚My Fair Lady‘ wird er die Rolle des Freddy Eynsford- Hill übernehmen.

Barbara Weller (Mrs. Higgins) studierte Musik an der PH Schwäbisch Gmünd. Seit 1985 singt sie im Kolpingchor. Die Zuschauer kennen sie als "Alte Hex'" im Schwarzwaldmädel, als Jente in Anatevka,mit Hund als Evangeline Harcourt in Anything goes und auch als Bobby Child's Mutter in Crazy for you. Beim Stadtjubiläum Schwäbisch Gmünd hat sie sich als Staufermusikerin engagiert. Dieses Jahr dürfen wir sie als Mrs. Higgins bei ‚My Fair Lady‘ erleben.

Inge Kopp (Mrs. Pearce) stand schon von 1957 bis 1960 als Solistin auf der Bühne des Musiktheaters. So brillierte sie als‚Klärchen‘ im ‚Weißen Rössl‘ und erwarb sich große Anerkennung mit der Hauptrolle der Landstreicherin ‚Berta‘ in C.M. Ziehers ‚Die Landstreicher‘. Nach familiär und beruflich bedingter Auszeit kehrte sie 1986 in den Kolpingchor zurück und schlüpft seitdem fast ohne
Unterbrechung immer wieder in die unterschiedlichsten Rollen. Dabei kommt ihr gesangliches aber v.a. schauspielerisches Talent zum Tragen und ermöglicht ihr, den Figuren mit Ihrem Charakter und dem immer spürbaren Spass am Singen und Darstellen den nötigen Ausdruck zu verleihen.

Joe Marra (Zoltan Karpathy)  von Beruf Koch und Feinkosthändler, ist als Sänger und Schauspieler seit 2008 mit auf der Bühne des Kolping-Musiktheaters. Dabei übernahm er Rollen,
wie die des „Knuckles Norton“ in „Manche mögen´s heiß“, und „Bela Zangler“ in „Crazy for you“. In Schwäbisch Gmünd geboren, begann er früh mit der Musik. Neben seiner Ausbildung an verschiedenen Instrumenten, u.a. Gitarre
und Trompete, befasste er sich auch mit eigenen
Kompositionen und Songtexten.
Seine rege musikalische Tätigkeiten führten ihn zu verschiedenen Chören, wie dem Philharmonischen Chor Schwäbisch Gmünd, dem Münsterchor,
als Sänger bei der Aufführung „Der Gmünder Ring“ und dem Kolpingchor.
Die Gesangsausbildung erhält er von D´Ann Ricciolini.
2008 debütierte er als Solist bei der Urbacher Konzertreihe.

Alexander Bofinger (Jamie) wirkt mit seinen 24 Jahren bereits zum 9. Mal bei einer Produktion des Kolping- Musiktheaters mit. Dabei war er Teil des Chors und spielte öfters kleinere Rollen,
wie zum Beispiel als Diener in »Die lustige Witwe«, als Matrose in »Anything Goes« , als Ganove bei »Manche Mögens heiß« , als Cowboy „Moose“ in „Crazy For You“ und zuletzt als Percys Gefährte Ben in ‚The Scarlet Pimpernel‘.
2012 übernahm er erfolgreich die Rolle des ‚Herrmann‘ als Geschäftsführer im Fan-Dango Club bei ‚Sweet Charity‘. Bei ‚My Fair Lady‘ dürfen wir ihn als ‚Jamie‘ erleben.
Seine gesangliche Ausbildung erhielt Alexander bei den St. Michael-Chorknaben Schwäbisch Gmünd, bei denen er 10 Jahre sang. Zudem durchlief er eine musikalische Ausbildung für die Instrumente Klavier und Akkordeon. Zusammen mit seinem Bruder Michael singt er in einem neu gegründeten Vokalensemble und ist seit März 2009 auch ständiger Sänger im Kolpingchor.


Michael Bofinger (Harry) steht seit 1999 regelmäßig mit dem Kolping-Musiktheater auf der Bühne. Als Bauernjunge »Sascha« bei Anatevka angefangen, war er u.a. als »Hortensio« in »Kiss me, Kate«, als Gangster der »Knuckles Norton Bande« in »Manche mögen's heiss« , als Cowboy „Mingo“ in „Crazy For You“ ,als Percys Gefährte Elton in ‚The Scarlet Pimpernel‘ ,zuletzt als 2. Jünger von Daddy und 1. Polizist bei ‚Sweet Charity‘ zu sehen.
Seine gesangliche Ausbildung erhielt er während seiner 11- jährigen aktiven Zeit bei den St. Michael-Chorknaben Schwäbisch Gmünd.
Parallel erfolgte während der schulischen Laufbahn die Ausbildung an Klavier und Orgel. Zusammen mit seinem Bruder Alexander und drei
weiteren ehemaligen Chorknaben singt Michael außerdem in einem Vokal-Ensemble.


Michael Bagin (Mann aus Hoxton/Polizist) ist im wirklichen Leben Rechtsanwalt und steht seit vielen Jahren auf der Kolping-Musiktheater Bühne in kleineren Rollen. Außerdem bringt er sich bei der Kolpingsfamilie Schwäbisch Gmünd als 2. Vorsitzender ein.


Ballett:
Larissa Wagenhals
Luzie Herkommer
Luisa Meloni
Dorin Guba
Annelie Friese
Kenya Crawford

In weiteren Rollen:
Gabi Bartoschka
Heike Holder
Lucas Traa
Hubert Pauels
Christine Stegmaier
Hanne Baranowski
Susanna Wamsler
Gerd Grimm

Bedienstete:
Franziska Huber
Susanna Wamsler
Brigitte Koch
Heike Holder
Joachim Reißmüller
Lucas Traa
Hartmut Weller
Andi Mendi